Aktuelles

 


  


Herzlich willkommen auf der Homepage des

TSV Ehningen 1914 e.V.

Hier finden Sie alle Informationen rund um unseren Verein

 


Liebe Mitglieder,

am vergangenen Samstag 20.05.17 fand das Kinderfest der Gemeinde Ehningen statt. Wir als Verein waren mit 5 Attraktionen vertreten, neben der Hüpfburg, dem Beachvolleyball, dem Airtrack, dem Speedometer, konnten sich die Kinder auch am Karate Sportabzeichen ausprobieren. Doch nicht nur die Kinder, auch die Erwachsenen hatten sichtlich Ihren Spaß sich mit dem eigenen Nachwuchs zu messen. Ein toller und abwechslungsreicher Auftritt aller beteiligten TSV´ler. Allen Mitwirkenden und unseren guten Geister im Hintergrund sagen wir im Namen des gesamten Vorstands herzlichen Dank, dass ihr unseren Verein so gut vertreten habt.

Für den gesamten Vorstand

M. Huttenlocher

 


 

Interview zur Delegiertenversammlung 2017 mit dem

TSV Präsidenten Martin Huttenlocher:

 

Wie ist die Delegiertenversammlung am 28.04.2017 gelaufen?

Gut!  -Pause-  Soll ich mehr erzählen?

Ja, bitte sonst wird es sehr kurz.

Wir starteten mit etwas Verspätung um 19:38 Uhr im Vereinsheim. Besonders erfreulich war, dass wir in Summe über 100 Delegierte, Gäste, Ehrenmitglieder und Gemeindevertreter begrüßen durften. Wir hatten ein überaus volles Programm so, dass wir im Vorfeld einige Punkte kürzen mussten.

Welche Punkte waren dies?

Wir entschlossen uns dafür die Ausführungen bzgl. den Mitgliederzahlen, dem Finanzbericht und die Berichte aus den Abteilungen auf das absolut Wesentliche zu konzentrieren, auch oder um gerade anderen Punkten den notwendigen Raum zu geben.

Wo gab es denn in 2016 Besonderes zu tun?

Die Investitionen in unsere Liegenschaften hat uns wieder sehr beschäftigt. So wurde die Dachrinne unserer Baracke erneuert. Auch die Garage erfuhr einen neuen Anstrich und das Dach wurde im Zuge des jährlichen Wartungsplans aufgearbeitet. Ein sehr engagiertes Team um Peter Hoffmann hat unsere 146 Stühle im Vereinsheim neu aufgearbeitet was natürlich eine ganz tolle Sache ist.

Nach dem Ausfall einer unserer Spülmaschinen im Vereinsheim haben wir diese aufgrund der Wirtschaftlichkeitsrechnung nach 20 Jahren ersetzt. Eine teure jedoch notwendige Investition.

Ganz formal mussten wir unsere Ordnungen an die 2015 beschlossene Satzungsänderung anpassen.

Wie sieht es mit Themen aus der letzten Delegiertenversammlung aus, sind Sie hier auch aktiv gewesen?

Gute Frage! Natürlich, beim TSV wird nicht nur geredet und Folien gepinselt sondern selbstverständlich  umgesetzt. So dürfen wir zurecht zufrieden sein, dass wir von den uns vorgenommenen Zielen für 2016 bis auf eines alle erreicht haben.

  1. Wir haben trotz des schlechten Wetters ein sehr erfolgreiches Pfingstfest organisiert und durchführt. Dafür bedanke ich mich nochmals recht herzlich bei allen Mitwirkenden innerhalb und außerhalb des TSV.
  2. Unser TSV Flyer kommt sehr gut an und gibt einen Überblick über das reichhaltige Angebot des TSV Ehningen. So manches Mitglied realisiert erst mit dem Flyer wie groß und vielfältig  unser Verein ist. In Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung bekommt jeder Ehninger Neubürger ein Exemplar ausgehändigt. Gut für Ehningen, gut für die Neubürger gut für den TSV.
  3. Hans Finkenberger und Wilfried Nüssle nehmen sich weiter der Historie des TSV an. Auch hier sind wir dankbar 2 Ehrenamtliche zu haben die dieses Projekt bearbeiten.
  4. Das Jugendkonzept kommt nun wieder voran und hat den Anstoß für einen Jugendehrenkodex gegeben. Aus diesem Jugendehrenkodex  ist über die Zeit der Ehrenkodex des TSV Ehningen entstanden. Für mich ein sehr schönes Beispiel wie sich die Jugend im TSV aktiv in die Vereinsgestaltung mit einbringt. Hier danke ich vor allem unseren Vereinsjugendleiter Jürgen Hagenlocher, der mit viel Herzblut die abteilungsübergreifende Jugendarbeit vorantreibt.

Ehrenkodex im TSV. Können Sie dies bitte erläutern?

Ausgegangen von Vereinbarungen zum Schutz des Kindeswohl haben wir einen Ehrenkodex aufgestellt. Wir haben uns hier an den Beispielen verschiedener Sportverbände orientiert. Im Vorstand sind wir jedoch davon überzeugt, dass der Kodex nicht bei den Kindern enden darf, sondern jedes Mitglied ein Recht und die Pflicht auf gegenseitige Rücksichtnahme und Unterstützung hat. Deshalb darf jedes Mitglied von anderen Mitgliedern erwarten, entsprechend behandelt und geachtet bzw. respektiert zu werden.

Welches Ziel konnten Sie nicht erreichen?

Wir haben es leider nicht geschafft die Ämter der Vizepräsidenten und den Referent für Öffentlichkeitsarbeit zu besetzten. Auch dieses Jahr ist es uns bisher nicht gelungen für diese Positionen Mitstreiter zu finden. Eigentlich schade, denn die Ämter sind spannend und sehr abwechslungsreich.

Wie sah es 2016 sportlich im TSV aus?

Dass wir in Ehningen sehr gute Rahmenbedingungen für den Sport vorfinden zeigt sich natürlich an den Erfolgen. So können wir wieder sehr stolz auf unsere Sportler sein. Eine Auswahl der Besten haben wir in der Delegiertenversammlung vorgestellt.

  • Beate König 2. Deutsche Meisterin Ringen
  • Michael Widmayer 2. Deutscher Meister Ringen
  • Heinz-Günter Schaudt Württembergischer Meister
  • AH-Fußball Herren Ü60 Württembergischer Meister
  • Tennis Ü70 Staffelsieger
  • Tennis Ü30 Staffelsieger
  • Männliche C-Jugend Handball Meister Kreisliga A
  • Männliche D-Jugend Handball Meister Kreisliga A
  • Badminton Meister der Bezirksklasse

 

Das ist die derzeitige Spitze in 2016 und wichtig als Vorbilder für andere Sportler. Jedoch freue ich mich ebenso wenn ein junger Hüpfer bei den Handball-Minis sein erstes Tor wirft. Ziel sind ganz ohne Zweifel die großen Erfolge, aber auch diese beginnen mit dem ersten Schritt.

 

Was gibt es zum Förderverein zu berichten?

Als erstes möchte ich mich natürlich bei Peter Hoffmann bedanken der als Vorstand des Fördervereins des TSV Ehningen seine Sache ganz hervorragend macht.  Der Förderverein unterstützt uns in vielen Belangen, sei es finanziell, im Angebot von Freizeitaktivitäten oder auch beim Pfingstfest. Für uns ist der Förderverein ein unverzichtbarer Partner an der Seite des TSV Ehningen.

 

Wie sah die Mitgliederentwicklung 2016  im TSV aus?

Die Entwicklung ist in diesem Bereich erneut positiv verlaufen. Wir konnten im Jahr 2016 einen Mitgliederzuwachs von 158 Mitgliedern verbuchen, so dass unsere Mitgliederzahl auf 2891 angewachsen ist. Auch bei den Jugendlichen zeigt sich eine erfreuliche Entwicklung. Hier konnten wir im 2. Jahr nacheinander ebenfalls wieder zulegen. Den stärksten Zuwachs darf wie im Jahre 2015 unsere Tanzsportabteilung verzeichnen. Ich bin davon überzeugt, dass wir im TSV ein sehr attraktives Angebot bereitstellen. Wir bewahren Bewährtes und öffnen uns stets Neuem. Auch investieren wir sehr viel in Material und unsere Mitglieder. Dies wird offensichtlich von den Menschen honoriert.

 

Wie schätzen Sie die Mitgliederentwicklung in Zukunft ein?

Sehr schwer zu beantworten diese Frage ist.  Ständig in Bewegung die Zukunft sie ist. Spaß beiseite. 

Eine immer höhere Mitgliederzahl mit der im TSV erreichten Qualität in Einklang zu bringen ist eine große Herausforderung für alle Verantwortlichen vom Betreuer bis zum Präsidenten. Dies wird oft vergessen und stellt uns immer wieder vor neue Herausforderungen. Wir haben einen hohen Qualitätsanspruch. Das ist nicht einfach, wir arbeiten daran. Für das nächste Jahr wären wir zufrieden wenn wir in etwa die gleichen Zahlen ausweisen könnten. Alles andere ist dann ein Bonus.

 

Was gab es aus den Abteilungen zu berichten?

Bitte sehen Sie mir es nach wenn ich bei der Vielzahl an Informationen nicht ins Detail gehen kann. Lassen Sie mich es so zusammenfassen. Wir haben eine gute Struktur in den Abteilungen und die Mitglieder sind in Ihren Abteilungen so aktiv, dass  große sportliche Erfolgen möglich sind. Ganz besonders möchte ich, auch im Namen meiner Vorstandskollegen, den vielen Trainern, Übungsleitern und Ehrenamtlichen danken die die Grundlage für unsere tollen Abteilungen darstellen. Ohne die vielen Freiwilligen ist eine Abteilung und der TSV nicht lebensfähig. Wir haben im TSV derzeit keine Motivationsprogramme  es ist eher so, dass wir immer mal wieder ausgebremst werden. So sehr schieben die Mitglieder.  Das ist auf der einen Seite bedauerlich, auf der anderen macht es den Vorstand sehr stolz, dass wir immer versuchen die nächste Ebene zu erreichen. Nur so funktioniert Fortschritt und Entwicklung.

 

Was meinen Sie mit ausgebremst?

Nächste Frage bitte.

 

Thema Finanzen: Viele Vereine haben Probleme und der TSV?

Die Finanzen sind bei  Gerhard Eisenhut sehr gut aufgehoben. Gemeinsam mit Annette Schaber von der Geschäftsstelle und den Kassierern der Abteilungen wurde wieder sehr gute Arbeit geleistet. Unsere Kassenprüfer Erika Schaudt und Jürgen Kilb bescheinigten uns eine perfekte Buchführung. So dass die Entlastung guten Gewissens gegeben werden konnte. Durch unsere Struktur sind wir in der Lage eine Abteilung zu unterstützen auch wenn es mal eng wird. Leider sind die Spenden auch bei uns weiter rückläufig. Was auf Dauer nicht gut ist. Da müssen wir uns etwas überlegen.  Auch werden die Rahmenbedingungen zur Generierung von Einnahmen durch Veranstaltungen immer schwieriger. Hier wurde inzwischen gehandelt indem wir die Abteilungsbeiträge entsprechend angepasst haben.

Finanziell sind wir derzeit gesund und solide aufgestellt.

 

Was gibt es zu Ihrem Ausschuss und dem Vorstand zu sagen?

Erst mal vielen Dank an Herrn Wägerle als Vertreter der Gemeinde Ehningen, dass er die Entlastungen für der Präsidiumsausschuss und den Vorstand durchgeführt hat. Er meinte, dass das Motto: „Immer in Bewegung“ sehr gut zum TSV passe. Herzlichen Dank Herr Wägerle dann machen wir Einiges richtig. Im Vorstand wurden 3 Abteilungsleiter erneut wieder gewählt: Harald Mück (Handball),  Andreas Richter (Badminton), Karlheinz Brotz (Karate).

Jochen Gfrörer hat die Schwimmabteilung übernommen, da Markus Tafel nach 8 Jahren sein Amt zur Verfügung gestellt hatte. Markus danken wir sehr herzlich für die vielen Jahre im Vorstand  und an der Spitze der Schwimmer. Mit Jochen Gfrörer haben die Schwimmer einen jungen, engagierten Abteilungsleiter und sind damit weiterhin sehr gut aufgestellt.

Auch das Amt des Kassierers des TSV stand zur Wahl. Dass wir hier Gerhard Eisenhut wieder gewinnen konnten freut uns sehr. Welcher Verein kann schon einen Bankvorstand das Kassierer vorweisen. Erwartungsgemäß  erfolgte die Wahl einstimmig und ich freue mich auf weitere Jahre der guten Zusammenarbeit mit Gerhard.

Dass Simone Fußnegger uns, durch ihre Wahl, weiterhin unterstützt ist ebenfalls eine tolle Sache. Ich kann mich immer auf Simone verlassen und sie unterstützt mich wo sie nur kann.

Jürgen Hagenlocher durften wir als Vereinsjugendleiter für ein Jahr bestätigen. Eine sehr wichtige Grundlage für die Zukunft  des Ehrenamts im Verein.

Erika Schaudt und Jürgen Kilb stellten sich erneut zur Wahl und  wurden von der Versammlung als Kassenprüfer wieder einstimmig gewählt.  

An dieser Stelle bedanke ich mich nochmals bei allen Gewählten für die Unterstützung und das Voranbringen unseres Vereins.

 

Ihr Amt stand dieses Jahr ebenfalls zur Wahl.  Wie geht’s nach 2 Jahren jetzt weiter?  Immer noch motiviert?

Mich freut es natürlich sehr, dass mir die Mitglieder erneut ihr Vertrauen geschenkt haben. Es macht einfach Spaß gemeinsam  mit anderen etwas zu erreichen.  Ich werde mich weiterhin den Herausforderungen stellen um  für den Sport und das soziale Miteinander optimale Bedingungen zu erreichen.  Als Sportler brauchen sie eine Grundmotivation sonst geht gar nichts. Ebenso im Ehrenamt. Wenn in ihnen drin keine kleine Flamme brennt, dann können Sie auch kein Feuer entfachen. Sie können beruhigt sein, im TSV bricht man nicht mitten in der Beschleunigungsphase ab.

 

Gab es auch Ehrungen?

Ja, wir haben dieses Jahr die Ehrungen im Rahmen der Delegiertenversammlung vorgenommen.

 

Es wurden für 5 Jahren ehrenamtliche Tätigkeit ausgezeichnet:

  • Doris Bader
  • Anneliese Benzinger
  • Horst Dannecker
  • Marion Genkinger
  • Ulla Heckmann
  • Erika König
  • Rose König
  • Marlene Metzger
  • Rüdiger Metzger

 

Mit der silbernen Ehrennadel für ehrenamtliches Engagement wurden ausgezeichnet:

  • Elke Bengel
  • Andrea Drömmer
  • Ramona Gottwald
  • Karin Neumann

 

Mit der goldenen Ehrennadel für ehrenamtliches Engagement wurden ausgezeichnet:

  • Monika Gottwald
  • Christel Koch

 

 Zum Ehrenmitglied durften wir folgende Personen ernennen:

  • Martin Drasch
  • Werner Kuppinger
  • Wilfried Ullmann

 

Und dann gab es eine Ehrung die ein Raunen durch den Raum gehen ließ. Für 70 Jahre Mitgliedschaft durften wir folgende Personen auszeichnen. Einfach unfassbar diese lange Mitgliedschaft.

  • Willi Kötzle
  • Helmut Mast
  • Eugen Widenmaier (ältestes Mitglied im TSV)

 

Allen Würdenträgern spricht der gesamte Vorstand einen besonderen Dank und Anerkennung für die erbrachten Leistungen aus.

 

Sie hatten auch noch 6 Anträge gestellt:

Ja, das ist richtig. Wir müssen die Satzung aufgrund von Formalien anpassen.

 

Wieso dann 6 Anträge?

Naja, so laufen Sie nicht Gefahr, dass die wichtigen Entscheidungen  in emotionalen Diskussionen untergehen oder gar die gesamte Satzung ungültig wird. Aber ich denke das ist Stoff für ein eigenes Interview.

Die ersten 5 Anträge waren in der Tat reine Formalien. Muss aber sein. Zum einen von Gesetzes wegen, auf der anderen Seite sehen die Mitglieder, dass uns auch Kleinigkeiten nicht egal sind sondern, dass wir versuchen so gut wie nur möglich zu arbeiten.

Der Antrag Nr. 6 zur neuen Ermittlung der Delegiertenanzahl trägt der Tatsache Rechnung, dass die großen Abteilungen immer mehr Einfluss gewinnen und die kleinen Abteilungen an Einfluss verlieren. Es ist in gewisser Weise gut wenn eine große Abteilung mehr Einfluss hat. Wenn dies aber aus den Fugen gerät müssen wir reagieren um eine Ausgewogenheit wieder herzustellen.

 

Wie stellen Sie dies sicher?

Wir haben uns viele Gedanken gemacht und schließlich zu einer Lösung gekommen die uns  für die Zukunft fit macht. Im Prinzip sieht das so aus, dass wir mit der steigenden Mitgliederanzahl einer Abteilung die Delegiertenanzahl alle 500 Mitglieder weiter eingrenzen. Auf die erarbeitete Lösung können wir schon ein bisschen Stolz sein, denn auf Vereinsebene scheint auch dies eine Neuerung zu sein, welche der TSV hiermit frühzeitig angeht.

 

Welcher  Pläne gibt es für das Jahr 2017

In Anbetracht, dass es gleich 7:00 Uhr ist und  mein Arbeitgeber mich gerne sehen möchte mach ich es ganz kurz. Bitte schauen Sie auf diese Moderationskarte

  • Fachvorträge organisieren
  • „Dance Night“ 2017 organisieren
  • Konzept für die Vereinsjugend weiter ausbauen
  • Vereinsheim weiter modernisieren
  • Pfingstfestvorbereitung 2018
  • Offene Ämter besetzen

 

Herr Huttenlocher vielen Dank für dieses Interview am frühen Morgen.

Ein letztes Wort?

„Immer in Bewegung“  

 

 Ein Dank, ein Händedruck  weg war er…

---------------------------------------------------

Das Interview  führte  Tobias Weiss

 

 

Willi Kötzle und Helmut Mast geehrt für 70 Jahre Mitgliedschaft
gz. re. Präsident Martin Huttenlocher

 

Präsident Martin Huttenlocher
mit den neuen Ehrenmitgliedern Wilfried Ullmann und Martin Drasch

 Präsident Martin Huttenlocher mit den neuen Ehrenmitgliedern Martin Drasch und Wilfried Ullmann

 

Martin Draschs Ernennung zum Ehrenmitglied mit dem Ehrenbrief

 


 

 

 

 

 

Stand: 08.09.2017

© 2012 TSV Ehningen | Modified Joomla Template by vonfio.de