Kurse Kinder und Jugendliche

    Liebe Teilnehmerinnen, liebe Teilnehmer,

    aufgrund der Beschlüsse der Bundesregierung vom 28.10.2020 sind auch wir erneut gezwungen unser Sportangebot im November ruhen zu lassen. Dies trifft uns alle hart, ist aber der Situation geschuldet.

    Alle bereits bezahlten Stunden aus dem Kursangebot werden wir selbstverständlich im Januar bzw. nach dem regulären Kurs anhängen. 

    Für den November planen wir, Euch wieder mit Videos zu versorgen, damit Ihr zuhause sporteln könnt.

    Wir hoffen nun, dass es im Dezember weitergehen kann und werden Euch darüber auf dem Laufenden halten. 

    Wir wünschen Euch und Euren Familien alles Gute und bleibt bitte gesund.

     

    Hier das Schreiben der Gemeinde Ehningen

    Sehr geehrte Hallennutzer,

    leider sehen wir uns gezwungen den Beschluss der Regierung umzusetzen.
    Daher werden die Liegenschaften ab Montag, 02.11.2020 bis Ende November für alle Nutzungen gesperrt bleiben.

    Auch die Besitzer eines Schlüssels bitten wir von der Nutzung abzusehen.

    Corona: Beschluss der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder am 28.10.2020 und die Auswirkungen für Ehningen

    In einer Videokonferenz am 28. Oktober 2020 haben die Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder über weitere Maßnahmen zur Bekämpfung der SARS-CoV-2-Pandemie beraten und weitreichende Beschlüsse gefasst. Diese sollen am Montag, 2. November 2020 in Kraft treten und bundesweit einheitlich umgesetzt werden. Die Maßnahmen sind bis Ende November befristet.
     
    Zentraler Ausgangspunkt für den Beschluss ist die inzwischen exponentielle Infektionsdynamik und die dadurch vielfach nicht mehr leistbare Kontaktpersonennachverfolgung zur Unterbrechung der Infektionsketten sowie eine drohende Überlastung des Gesundheitssystems.
     
    Aus Sicht von Expertinnen und Experten, welche die Bundeskanzlerin sowie die Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten beraten, sollten persönliche Kontakte um 75 Prozent reduziert werden. Alle beschlossenen Beschränkungen verfolgen dieses Ziel. Laut Ministerpräsident Winfried Kretschmann sei dieses Ziel ohne Zumutungen nicht zu erreichen: „Das heute beschlossene Paket bedeutet eine gewaltige kollektive Kraftanstrengung von Bund und Ländern, um gemeinsam eine akute nationale Gesundheitsnotlage abzuwenden.“ ( Website der Landesregierung)
     
    Der Beschluss vom 28. Oktober 2020 beinhaltet Regelungen zu folgenden Aspekten:

    1.   Inkrafttreten am 02.11.2020, Befristung der Maßnahmen bis Ende November.
    2.   Kontakte verringern als wichtigste Maßnahme
    3.   Kontaktbeschränkungen in der Öffentlichkeit

    (zulässig: allein, zu zweit bzw. nur mit den Angehörigen des eigenen und eines weiteren Hausstandes jedoch in jedem Falle maximal mit 10 Personen)

    1.  Verzicht auf nicht notwendige private Reisen

    (das gilt auch im Inland und für überregionale tagestouristische Ausflüge, sowie der Verzicht auf Reisen zu Verwandten)

    1.   Schließen von Einrichtungen/Institutionen der Freizeitgestaltung

    (Schließung aller kommunaler Liegenschaften (ausgenommen sie werden für den Schulbetrieb oder für den Dienstbetrieb zwingend notwendige Sitzungen benötigt), außgenommen des Rathauses und der Bücherei)

    1.  Untersagung von Unterhaltungs-Veranstaltungen

    (zulässig: Profisportveranstaltungen, jedoch ohne Zuschauer können)

    1.   Schließung von Gastronomiebetrieben

    (zulässig: Lieferung und Abholung mitnahmefähiger Speisen für den Verzehr zu Hause, sowie der Betrieb von Kantinen)

    1.   Schließung von Dienstleistungsbetrieben im Bereich der Körperpflege

    (zulässig: medizinisch notwendige Behandlungen, zum Beispiel Physio-, Ergo und Logotherapiensowie Podologie/Fußpflege und Friseure)

    1.   Groß- und Einzelhandel bleibt unter Auflagen geöffnet

    (Personenbegrenzung 1 Person/ 10 qm)

    1.   Schulen und Kindergärten bleiben geöffnet
    2.  Außerordentliche Wirtschaftshilfe des Bundes

    (möglicher Erstattungsbetrag beträgt 75% des entsprechenden Umsatzes des Vorjahresmonats für Unternehmen bis 50 Mitarbeiter)

    1.   Verlängerung von Hilfsmaßnahmen für Unternehmen
    2.  Sicheres Arbeiten, auch in Heimarbeit oder mobil

    (u.a. nicht erforderliche Kontakte in der Belegschaft und mit Kunden vermeiden, allgemeine Hygienemaßnahmen umsetzen und die Infektionsrisiken bei erforderlichen Kontakten durch besondere Hygiene-und Schutzmaßnahmen minimieren) 

    1.  Schutz vulnerabler Gruppen

    (zuständigen Stellen haben je nach den lokalen Gegebenheiten für die Krankenhäuser, Pflegeheime, Senioren-und Behinderteneinrichtungen besondere Schutzvorkehrungen ergriffen)

    1.   Kontrollen zur Einhaltung der Maßnahmen
    2.   Schutz der Gesundheit und Abwendung wirtschaftlicher Schäden

     
    Da die Maßnahmen mit substantiellen Grundrechtseingriffen und weitreichenden volkswirtschaftlichen Konsequenzen einhergehen werden die Wirkungen der beschlossenen Maßnahmen in zwei Wochen überprüft und notwendige Anpassungen vorgenommen.
     
    Die Landesregierung hat eine Umsetzung der Beschlüsse in der Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-CoV-2 (Corona-Verordnung – CoronaVO) in den nächsten Tagen angekündigt. Hierdurch werden auch Detailfragen, sowie Einzelfälle geklärt. Wir bitten Sie deshalb um Geduld, wenn Sie Detailfragen an die Gemeindeverwaltung haben.
     

    Gemeindeverwaltung (Stand: 29.10.2020)

     

    Finden Sie hier die Gebühren

    © TSV Ehningen 1914 e.V. All Rights Reserved.

    Please publish modules in offcanvas position.